Impressum

Index
Messraum
MLSSA
DAAS
Messen zu Fuß
Spezialmessungen
Das Messsystem MLSSA

Mit der “Allzweckwaffe” MLSSA fĂŒhrt die Redaktion fast alle Messungen durch, die spĂ€ter als Diagramm den Weg ins Heft finden. Das HOBBY-HiFi-Team misst SchalldruckfrequenzgĂ€nge, Wasserfallspektren, ImpedanzverlĂ€ufe und Sprungantworten mit diesem aus einer PC-Steckkarte nebst zugehöriger Software bestehenden System. Nur die Thiele-Small-Parameter werden manuell ermittelt, und fĂŒr Klirrfaktormessungen setzt die Redaktion DAAS ein.

Auch bei der Messung von Elektronik ist “Melissa”, wie das Messsystem unter Insidern heißt, hilfreich. MLSSA schickt ein spezielles MLS-Signal, weißem Rauschen nicht unĂ€hnlich, an den Lautsprecher oder die zu messende Elektronik. Bei Lautsprechern verstĂ€rkt eine Endstufe von BrĂŒel&Kjaer das Signal. Ein hochwertiges B&K-Mikrofon samt zugehörigem VorverstĂ€rker nimmt die Reaktion des Lautsprechers entgegen und gibt sie an das PC-System zurĂŒck. Bei VerstĂ€rkermessungen ist der VerstĂ€rkerausgang mit dem Signaleingang von MLSSA direkt verbunden.

Aus der Reaktion des Testobjekts auf das MLS-Signal errechnet MLSSA zunĂ€chst das Übertragungsverhalten im Zeitbereich, die Impulsantwort. Aus dieser folgen dann mittels Fourier- und Hilbert-Transformation die Amplituden- und Phasen-FrequenzgĂ€nge.

MLSSA liefert extrem schnell hochprĂ€zise Messwerte; gerade das vorgelegte Tempo dieses Programms prĂ€destiniert es fĂŒr lange Messreihen bei Chassistests und Frequenzweichenabstimmungen. Weitere Vorteile dieses Messsystems: Der Anwender kann das Zeitfenster, in dem keine Reflexionen von den RaumwĂ€nden das Ergebnis verfĂ€lschen, Ă€ußerst schnell und völlig flexibel festlegen, und Korrekturfaktoren fĂŒr Nahfeldmessungen lassen sich problemlos in die Messungen einbeziehen.